Mitteilung an Schulleitung?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mitteilung an Schulleitung?

      Hallo in die Runde,


      ich habe mich hier gerade angemeldet und auch gleich eine Frage. Ich versuche mich kurz zu fassen:
      Mein Kind geht in die 8.Klasse einer Realschule.
      Am Elternsprechtag fragte mich seine Klassenlehrerin, ob sich mein Sohn im internet gewalttätige Seiten angesehen hatte. (Er hatte das Mitschülern erzählt.) Ich sagte der Klassenlehrerin, dass das zutrifft und ich mit meinem Sohn darüber gesprochen hatte und das für einen einmaligen Vorfall halte.
      Kurze Zeit später kam mein Sohn nach Hause und erzählte, er sei aus der PC AG ausgeschlossen worden. Ich schrieb der Klassenlehrerin daraufhin eine e-Mail, dass ich die Gründe für den Ausschluss nicht nachvollziehen kann. Eine Antwort bekam ich nicht auf meine Mail. Dann erzählte er mir, dass eine Fachlehrerin im Beisein anderer Schüler Andeutungen ihm gegenüber gemacht hatte. Einige Zeit später bekam ich dann noch einen Brief vom Jugendamt, das mir einen Besuch abstatten wollte. Im Gespräch teilten mir die Jugendamtmitarbeiterinnen mit, dass die Klassenlehrerin bei der Polizei angerufen hatte und dort angegeben habe, dass mein Sohn sich Gewalt- und Pornofilme ansieht.
      Ich habe kein Vertrauen mehr in die Klassenlehrerin. Zumindest hätte ich erwartet, dass sie mir mitteilt, dass sie es für notwendig hält, sich an die Polizei zu wenden.
      Ich habe eine längere Mitteilung geschrieben, in der ich die Vorkommnisse aus meiner Sicht beschreibe. Die Mitteilung wollte ich an die Schulleitung schicken. Ein Bedürfnis mit der Klassenlehrerin zu sprechen, habe ich nämlich nicht. Nun schrecke ich aber doch davor zurück mich gleich an die Schulleitung zu wenden, befürchte auch, dass mein Sohn am Ende der Leidtragende ist, möchte auch der Lehrerin auch nicht Unrecht tun, möchte das Ganze aber auch nicht einfach so stehen lassen und mein Vertrauen ihr gegenüber ist dahin. Einen Vertrauenslehrer gibt es nicht an der Schule.
      Wie würdet ihr in einem solchen Fall tätig werden?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mutter2022 ()