Frage zur Bewertung einer Klassenarbeit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Frage zur Bewertung einer Klassenarbeit

      Moin,

      Ich bin ist Marcel aus MV und hier geht's um meine Tochter, 9.Klasse Realschule.

      Folgendes Problem stellt sich dar:

      Sie hat eine Klassenarbeit in Mathe geschrieben und 31 von 33 Punkten erreicht.

      Dafür hat sie eine sogenannte B2+ bekommen, das B steht für Berufsreife.

      Unsere Schule gibt M und B Noten, Mittlere Reife und Berufsreife.

      Die M Note ist immer eine Note schlechter als die B Note.


      Ich hoffe ihr seht da durch, wir nämlich nicht.

      Na jedenfalls bin ich nicht einverstanden mit der B2+.

      Wir reden hier von erreichten 93 %, das ist in meinen Augen und laut Recherche im Netz, immer eine 2.
      Egal ob Hauptschule oder real oder sonstwo.

      Lange Rede kurzer Sinn: meine Tochter wird in Mathe als Hauptschülerin benotet, geht aber ab Sommer aufs Gymnasium.
      Das passt alles nicht zusammen.

      Die Arbeiten zwischen M und B Schülern unterscheidet sich übrigens in keinster Weise.


      Noch eine Frage, muss der Lehrer mir den Notenschlüssel zeigen, wenn ich danach Frage?

      MfG Marcel