Benotung als Block, Grundschule 2 Klasse

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Benotung als Block, Grundschule 2 Klasse

      Sehr geehrte Lehrer, liebe Eltern, Schüler oder Mitleser !

      ich habe leider keine so richtig passende Kategorie gefunden, deswegen erst einmal hier, wenn nötig bitte verschieben- Danke!
      Es ist wieder eine dieser Benotungsfragen, wir möchten dennoch nicht den Eindruck erwecken, unser Kind besser zu machen als es ist, Fehler soll Fehler bleiben!

      Ich habe eine Frage bezüglich der Benotung der unten stehenden Aufgabe einer Geometrie Kurzkontrolle, GS 2. Klasse Sachsen.
      Mir ist bewusst, dies wurde mir/uns auch mehrfach gesagt, dass Punktevergabe und Benotung ausschließlich Sache des Fachlehrers/-lehrerin ist.
      Dennoch hätte ich gern eure Einschätzung, inwiefern mein oder unser Gerechtigkeitssinn hier falsch liegt ?
      Das Bild zeigt die komplette Aufgabe mit Bewertung, es ist nichts weggeschnitten, kaschiert, geändert etc.

      Es gibt insgesamt 8 richtige Lösungsbuchstaben, welche richtig zugeordnet werden müssen.

      Bewertung des Fachlehrers/-lehrerin lautet wie folgt:
      1. für 3 Quader gibt es 1,5 Punkte- aber nur wenn alle drei Quader fehlerfrei erkannt wurden (Benotung als Block)
      2. für 2 Würfel gibt es 1 Punkt- aber nur wenn alle ...
      3. für 3 Kugeln gibt es 1,5 Punkte - so wie auch erfolgt
      4. Quader und Würfel wurden nicht fehlerfrei erkannt jeweils 0 Punkte
      5. für diese gibt es einen halben "Bonuspunkt" welcher aber aus reinem Wohlwollen des Lehrers/Lehrerin vergeben worden ist und nicht zur "offiziellen Bewertung zählt !
      6. Bepunktung 2/4= 50 Prozent

      Unsere Einschätzung wäre:

      1. Es gibt 8 richtige Lösungen/ Buchstaben- dafür 4 Punkte= 0,5 Punkte/richtige Antwort
      2. Unsere Tochter hat 7 von 8 Körpern richtig zugeordnet
      3. Bepunktung unsererseits 3,5 von 4 Punkten= 87,5 Prozent

      Unsere Diskussionsanregungen wären:

      1. Ist die Bewertung als Block an dieser Stelle sinnhaft,angebracht, üblich oder vorgeschrieben?
      2. Wir finden, das eine Benotung mit 50% nicht der gezeigten Leistung entspricht und das Kindund dessen Leistung abwerte.
      3. Gerade die Einordnung des Körpers "E" ist optisch etwas "unglücklich" gelöst...es ist eben auch fast ein Würfel...alle anderen Gegenstände sind recht praxisnah und deutlich zu erkenne/einzuordnen/auszuschließen.

      Ich würde hier jetzt erst einmal Schluß machen- und freue mich auf eine angeregt, sachliche Diskussion!

      Viele liebe Grüße Steffen
      Dateien
      • Dok4.pdf

        (237,69 kB, 61 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Seppi76 schrieb:

      2. Unsere Tochter hat 7 von 8 Körpern richtig zugeordnet
      Dieser Argumentation zufolge hätte deine Tochter alles "richtig" machen können, wenn sie allen Körpern alle Buchstaben zugeordnet hätte (und der Lehrer sich dann die richtigen hätte heraussuchen sollen). Richtig zuordnen ist nur eine Seite der Medaille, die andere Seite ist nicht Richtiges auch nicht zuzuordnen, was ich bei dieser Aufgabenstellung mit Zylindern, Kegeln, Pyramiden in der Darstellung durchaus auch als zu erbringende Leistung ansetzen würde.
    • Meine Meinung:
      - Es ist eine Kurzkontrolle. Die war wahrscheinlich leicht und wurde deswegen streng bewertet. Es könnte
      sein, dass das oft geübt wurde. Das Thema ist an sich leicht. Bei einer Kurzkontrolle mit wenig Anspruch
      bewerte ich auch immer strenger als bei einer normalen Leistungsüberprüfung mit unterschiedlichen
      Anspruchniveaus.
      - Nr. E ist eindeutig ein Quader.
      - Wenn die Aufgabe Bestandteil einer größeren Leistungsüberprüfung gewesen wäre, hätte ich sie anders
      bewertet, nämlich auf die richtigen einen halben Punkt und die falschen hätten einen halben Punkt
      Abzug gegeben.
      - Da aber nur der Körper E falsch zugeordnet wurde, hätte ich maximal einen Punkt abgezogen, wenn man streng nach Punktabzug und Fehler bewertet. Eine Bewertung von 3,5 Punkten wäre ebenso gerechtfertigt. (Da müsste dann ein strenger Wertungsschlüssel angesetzt werden.) Ich finde die Argumentation mit dem Block auch sehr schwer nachvollziehbar, da letztendlich nur ein Fehler gemacht wurde, der aber gleich mit 2 Punkten Abzug zu Buche schlägt. Die Bewertung zeigt in meinen Augen tatsächlich nicht die wahre Leistung.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Karla ()