2. Klasse mathetest

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 2. Klasse mathetest

      Hallo, meine Tochter ist in der 2. Klasse. Sie hatte einen mathetest geschrieben. Das Ergebnis ist Note 6. Sie sagte, sie hatte dieses Thema nicht. Tatsächlich hatte sie es aber, jedoch ca 5 Wochen vor dem tesT, ich habe Ihre hefte und Hausaufgaben nochmals durchgeschau. Danach kam jedoch gleich das Malrechnen, welches wir dann geübt haben. Bis zum test übten wir also das was die Lehrerin aufgetragen hatte. Dann kam mein Kind heim und sagte sie schreiben morgen einen test und sie müsste den Eintrag lernen. Dieser Eintrag war ein kleines Blatt, welches wir fleißig geübt haben. Dieses kam im test auch vor, jedoch als eine Frage, der Rest von den 2 Seiten waren andere Fragen die sie vor 5 Wochen gemacht hat. Da meine Tochter es gar nicht verstanden hat und sie es auch gar nicht geübt hat, da wir nur das Malrechnen lernten, hat sie auch noch beim test angefangen zu weinen. Darf die Lehrerin einfach einen test machen, ohne das wir uns darauf vorbereiten können. Sie hat nicht einmal ein Heft mitgegeben. Sogar Hausaufgaben, waren nicht zum Thema bzw das Wochenende vor dem tesT gab es keine. Ich finde nämlich,daß 5 Wochen vor dem tesT, schon eine lange Zeit ist. Und Hausaufgaben hatte sie zum Thema auch vor 5 Wochen.

    • elda schrieb:

      Darf die Lehrerin einfach einen test machen, ohne das wir uns darauf vorbereiten können.

      Nein, aber das ist ja hier auch nicht der Vorwurf. Der besteht ja vielmehr darin, dass Stoff getestet wurde, der deiner Meinung nach so lange zurück liegt, dass mit einer Abprüfung nicht zu rechnen war. War damit wirklich nicht zu rechnen? In der Frage würde ich mich direkt an die Lehrerin wenden, anstatt über die eigene Tochter oder deren Hefte zu gehen. Grundsätzlich ist der Unterricht die Vorbereitung der Testate. Bei der Frage, was im Unterricht gemacht wurde, sind Kind oder Hefte aber nur second-hand Quellen.

      Unsere 2. Klassen arbeiten in Mathe z.B. mit Arbeitsheft, Mathebuch mit kariertem Matheheft, einem farblich markierten Schnellhefter für Kopiervorlagen und einem Matheübungsheft, in dem Aufgabensammlungen zum Automatisieren stehen. Von diesen vier Arbeitsmaterialien sind noch nicht mal alle den Eltern zugänglich, weil nur das für die Hausaufgaben relevante Material auch mit nach Hause gegeben wird. Was tatsächlich in der Schule nebenher geübt wird (nicht neu erarbeitet - weil das noch nicht testreif ist), ist da für Eltern nicht unbedingt sichtbar.