Hochbegabte in der Schule

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Trotzdem würde ich vorschlagen, nicht wieder an einem universellen Bild eines hb Kindes zu stricken, das in diese Welt einfach nicht passt.

      Meine Kinder passen zum Beispiel nicht dazu. Zwar konnten die teilweise mit vier Jahren schon lesen, fühlten sich aber nicht "anders" und schon gar nicht behindert oder nicht richtig im Kopf.

      Grüße Enja
    • das beispiel mit der behinderung war nur vergleichend gedacht... ich finde auch, mein sohn passt sehr gut in diese welt :)

      auch bin ich für integration, statt ausgrenzung oder "sonderwürstchen". schön wäre ein schulsystem, in dem alle kinder in einer gemischten klasse individuell gefördert würden, aber machen wir uns nix vor, das geht nicht bei den hiesigen klassenstärken und finanzmitteln...

      ein mich sehr traurig machendes statement war ein satz meines vaters, der meinte, es sei meine schuld, wenn ich auf authentische, kompetente pädagogen hoffen würde, die wären wie die nadel im heuhaufen... es sei meine schuld, mein kind nicht "schulkompatibel" erzogen zu haben, was auch immer "schulkompatibel" bedeutet....

      mich wundert es nicht, wenn mein sohn auffälligkeiten entwickelt (die er bis dato nicht hatte) wenn die antwort der schule auf schnelles lernen ausschließlich in zusatzaufgaben besteht... ist es verwunderlich, wenn er dann extra langsam macht?....

      und wenn dann die tendenz besteht, empfehlungen richtung e-schule auszusprechen, verliere ich den glauben an unser schulsystem...

      ich schicke einen aids-kranken ja auch nicht in die onkologie...

      *kopf-schüttel*
    • die e-schule unterrichtet nur nach HS- und lb- richtlinien....

      wir haben das glück, in einer region ohne e-schule zu wohnen......- bedeutet, dass unser hb-sohn zwar durch das sonderpäd. ü-verfahren gezerrt wurde (zum glück bei zwei sehr anständigen sonderpäd. ...), aber an ein anderes gym (wohnortfern mit beförderung) wechseln konnte und nun per externen förderlehrer e-betreut wird. wobei die jetzige schule keinerlei förderbedarf sieht...

      nica
      Cantando al sol como la cigarra
      después de un año bajo la tierra,
      igual que sobreviviente
      que vuelve de la guerra.
      ....................................
      Quisiera hacer de mi vida
      un farolcito de aldea,
      de día no alumbrar nada,
      de noche ser una estrella.
    • mein sohn ist gerade in der ersten klasse und nachdem der rektor seiner grundschule zwar e-schule als konsequenz für fehlverhalten nannte, im gleichen atemzug aber mitteilte, da gehöre mein sohn ja nun wirklich nicht hin, messe ich dem keine allzugroße bedeutung bei...

      er wird nach den weihnachtsferien eine andere grundschule besuchen, weil sowohl das schulamt, als auch der psych. dienst einen schulwechsel für dringend angeraten hielten.... (ich war eher gewillt, es auch gegen widrige umstände durchzuziehen)

      gruß, sprudelkopfs mutti