Geschichtsbuch, 11.Klasse

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Geschichtsbuch, 11.Klasse

      Hallo,

      die Schulbücher sind eingetroffen. Nun hätte ich eine Frage zum Geschichtsbuch. Es handelt sich um

      "Geschichte, Dauer und Wandel"
      von der Antike bis zum Zeitalter des Absolutismus
      vom Cornelsen Verlag

      Kann mir jemand ein Buch empfehlen, das in der Tiefe etwa diesem Lehrwerk entspricht, aber ein bisschen angenehmer aufgemacht ist?

      Ich bin mir sicher, dass mein Sohn kaum (freiwillig) darin lesen wird, und es ist offensichtlich seinen Vorbesitzern ähnlich ergangen. Es wurde schon an mehrere Schüler ausgegeben, sieht aber unbenutzt aus. Es sieht einfach zu trocken aus. :)


      lg,

      füchsle
    • Ich habe nicht genau verstanden, ob Du eine Literaturempfehlung suchst oder Dich über das langweilig aufgemachte Geschichtsbuch beschweren möchtest.

      Was genau suchst Du denn? Ein Buch mit mehr Bildquellen? Oder ein mehr darstellendes Buch? Im Unterricht wird Dein Sohn ohnehin nicht drumrum kommen, mit dem Buch zu arbeiten.

      Ich finde, nebenbei gesagt, dass man in der Oberstufe auch mit arg textlastigen Büchern klarkommen kann, denn es geht ja nicht um den Unterhaltungswert, sondern um den Inhalt. Dass das Buch nicht so "benutzt" aussehen mag könnte auch daran liegen, dass es gut gepflegt wurde oder die Lehrperson keinen buchlastigen Unterricht gemacht haben könnte.

      Ich persönlich finde dieses Buch wegen der sehr dichten darstellenden Texte äußerst anspruchsvoll, aber durch vielen Textquellen auch hilfreich und anregend. Bildquellen gibt es leider nur wenige, das ist wahr.

      Gruß,
      Dudel
    • Hallo Dudelhuhn,

      danke für die Antwort. Ja, ich suche etwas visuell Ansprechenderes. Es ist mir schon klar, dass er damit klarkommen muss, habe sogar bei ebay eines für 5 € ersteigert, wo er dann zu Hause anstreichen kann.

      Ich kenne das Buch nicht, es mag durchaus sehr gut sein, aber ich kenne eben sein Lernstil. Der wird ganz zu gar nicht angesprochen. Während er in einem bebilderten Buch durchaus auch freiwillig liest, wird sich die Lektüre bei diesem ganz sicher auf das absolute Minimum (oder sogar darunter :( ) beschränken.


      lg,

      füchsle
    • Das von dir angeführte Schulbuch von Cornelsen kenne ich jetzt leider nicht, kann dazu also nichts sagen. Als schön bebildert und für Schüler wohl recht ansprechend aufgrund der Aufmachung würde ich das Geschichtsbuch von Klett "Geschichte und Geschehen" für die Oberstufe bezeichnen. Es ist von außen ziemlich bunt und verwendet viele Bilder. Qualitativ am besten finde ich dagegen die Lehrbücher vom Buchner Verlag. Aber danach hast du ja nicht gefragt. :wink:
    • Natürlich motiviert ein "buntes" Buch mehr dazu, darin zu lesen, aber wenn Du meine ehrliche Meinung hören möchtest, dann wird sich Dein Sohn in der Oberstufe wohl mal daran gewöhnen müssen, zunehmend "einfarbige" Medien nutzen zu müssen.

      Schließlich soll er ja auf die Uni vorbereitet werden...

      Gruß,
      Dudel
    • Hallo Raija,

      danke für die Tipps, da werde ich mal Ausschau halten. Im Moment werden zum Glück viele gute Bücher secondhand angeboten.

      Hallo Dudel,

      das ist sicher richtig. Nur hat man an der Uni (notgedrungen) seine eigenen Bücher, in denen man herummalen und schreiben kann, wie es einem gefällt. An den von der Schule ausgegebenen Büchern geht das natürlich nicht. Man kann sich immer Kopien machen, aber ich habe jetzt halt ein gebrauchtes gekauft.

      Und als Ergänzung wird es dann noch ein buntes geben.;)


      füchsle
    • "füchsle" schrieb:

      ...Hallo Dudel,

      das ist sicher richtig. Nur hat man an der Uni (notgedrungen) seine eigenen Bücher, in denen man herummalen und schreiben kann, wie es einem gefällt...


      Hallo füchsle

      Ich habe mir während meines Studiums ca. 30 Bücher angeschafft. Da drin habe ich aber nicht gemalt, schliesslich wollte man die "unsinnigen" ja weiter verkaufen. Die meisten Bücher hatte ich - und meine Kommilitonen auch - aus der Uni-Bib --- beliebter Treffpunkt im Studium :wink:

      Da bei jeder Veranstaltung eine Literaturliste von ca. 20 Büchern bzw. Artikeln herausgegeben wird, kann sich das Anschaffen der Bücher kaum ein Student leisten - ausserdem kann man sich drüber streiten, inwiefern das Anschaffen der Bücher sinnvoll ist (man erinnere sich an Seminare in Mittelhochdeutsch oder Werke über verschiedene Versmasse... :roll: )

      LG, das_kaddl.
      [img]http://foto.arcor-online.net/palb/alben/08/4410508/400_3333653337656163.jpg[/img]
    • Hallo kaddl,

      "das_kaddl" schrieb:

      Ich habe mir während meines Studiums ca. 30 Bücher angeschafft. Da drin habe ich aber nicht gemalt, schliesslich wollte man die "unsinnigen" ja weiter verkaufen. Die meisten Bücher hatte ich - und meine Kommilitonen auch - aus der Uni-Bib --- beliebter Treffpunkt im Studium :wink:


      zu meiner Zeit gab's noch kein ebay, da war weiterverkaufen etwas mühsamer. Deshalb habe ich mir halt nur schöne Bücher angeschafft. Aber das ist in biologischen Fächern sicher einfacher als in Mittelhochdeutsch........

      Was die Preise betrifft, da hast du natürlich völlig recht. Wir beklagen uns manchmal, wenn wir für ein Schulbuch 30 Euronen hinblättern müssen, an der Uni, wenn man Fachliteratur braucht, gibt es dafür bestenfalls noch ein kleines schwarzweisses Paperback. Das ist heftig, was da für Geld gebraucht wird. :?


      lg,

      füchsle
    • Hallo,

      auch wenn das Thema für den Themenersteller vielleicht nicht mehr ganz so aktuell ist ;) so ist das Thema Fachliteratur an sich ja doch ein dauerhaft interessantes. Schließlich ist man nicht nur in der Schule, sondern auch beim Studium und auch danach immer mal wieder auf der Suche nach interessanter Fachliteratur aus den verschiedensten Bereichen. Wer also ein ähnliches Problem hat, für den hab ich einen Tipp, den ich euch nicht vorenthalten wollte: Fachbuch Schaper! Da haben wir jetzt schon mehrfach was bestellt und können uns bisher nicht beklagen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist echt top! Und die Bücher sind auch nicht ganz so "trocken". Geschichtsbücher haben sie auch sehr viele interessante... Aber ich denke mal, das Thema hat sich inzwischen erledigt, oder? ;) Jedenfalls wollte ich bloß sagen, dass Fachbücher gar nicht sooo langweilig sein müssen, wenn man weiß, wo man die richtigen herbekommt!


      Liebe Grüße