"Voll eklich wg schule *stöhn*"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • "Voll eklich wg schule *stöhn*"

      Kinder lesen zu wenig? Von wegen. Wohl noch nie zuvor haben sie so viel gelesen und geschrieben wie heute. Täglich tippen sie Millionen von Wörtern auf ihren Handy- und Computertastaturen, verbringen Stunden mit der Lektüre von SMS-Nachrichten, Chat-Sprüchen, E-Mails und Internet-Infos. Trotzdem kommt bei Pädagogen und Ausbildern keine rechte Freude auf. Denn den Simsern, Chattern und Twitterern dient die Schrift vor allem als Plaudermedium. Von den Normen der Hochsprache ist ihre Sprechschreibe Lichtjahre entfernt. Gebilde wie »booaaa mein dad voll eklich wg schule *stöhn* haste mo zeit? hdgdl [= hab dich ganz doll lieb]« lässt Freunde des Dudens und ganzer Sätze noch immer zusammenzucken.

      <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.zeit.de/2011/09/C-Schreibkompetenz">http://www.zeit.de/2011/09/C-Schreibkompetenz</a><!-- m -->


      - Martin
      Chemie ist wenn es kracht und stinkt, Physik ist wenn es nicht gelingt.
    • Re: "Voll eklich wg schule *stöhn*"

      Es dauerte eine ganze Weile, bis Töchterlein diese "Sprechschreibe" hinlänglich beherrschte, ohne reflexartig ins Hochdeutsche zurück zu rutschen... Das ist offenbar gar nicht so einfach, Martin! Aber schließlich hatte sie über die stetige Verbesserung dieser graphemisch geäußerten Lautform verschiedenster Körpergeräusche auch den örtlichen Dialekt erlernt, was wiederum der sozialen Integration gar nicht abträglich war... :wink:
    • Re: "Voll eklich wg schule *stöhn*"

      Neulich im Fahrtsuhl ...
      "Heyah, gehstu VoFi?" (= es handelt sich hierbei um die Abiturball-Vorfinanzierungparties)
      "AldaaaAAA! Geh ich Vofi!?? KLAR geh ich VoFi!"
      "Haste Anna* gesimst!"
      "Diggaaaaa, Anna is im Kommittee! Brauchnich simsen!"
      "Geht klaaa, musstu aba Jana fragen, wegen abholn un so!"
      "Aldaaaa, keine fährt VoFi mit Auto, mann, kannste nix trinken!"
      "Süße, schon klar, mach Mund zu, dann halt uncool mit Sbahn!"

      Es handelte sich hierbei , wohlgemerkt, um zwei potentielle Kandidatinnen für Abiture irgendwo zwischen 1,0 und 1,5, wenn nicht irgendwas ganz ungewöhnlich schiefläuft. Die mitlachen mussten, als ich kichernd fast an der Fahrstuhlwand runterrutschte.

      Und so wie sie im Fahrstuhl redeten, SmSen und posten sie auch in sozialen Netzwerken.

      Ich find's völlig in Ordnung, so lange sie umschalten können, wenn es der soziale oder berufliche Rahmen erfordert, i.e. so lange sie zum bewussten Registerwechsel fähig sind. Und das kann den beiden jungen Damen (davon übrigens nur eine Migrantin, die, die ihre Sätze gerne mit Aldaaa! anfängt :wink: ) wirklich keiner absprechen. Die sind beide hoch eloquent, haben eine große Wortvarianz, können Fachtermini präzise verwenden und äußerst strukturiert und intelligent phrasieren, wenn sie es denn wünschen.

      Gefallen muss es uns alten Säcken ja nicht, wenn sie sich privat verbale oder geschriebene Stümmeltexte an den Kopf werfen. :wink: Dafür sind die ja jung und wir ... nicht mehr so.

      Problematisch wird es nur und dann aber wirklich, wenn das Umschalten mangels anderen Vokabulars schlicht nicht möglich ist.


      *Namen selbstverständlich geändert! :)
    • Re: "Voll eklich wg schule *stöhn*"

      Meike, ich stimme dir von ganzem Herzen zu!

      Meine Tochter, Klasse 10, "unterhält" sich computermäßig mit ihren Klassenkameraden (auch mit den "Strebern") genau so. Im richtigen Leben auch. Leider auch manchmal mit mir (oder soll ich das als Kompliment auffassen?). Ich stell mich meistens taub (Wer ist "Aldaaa"? - Mich kannst du nicht meinen - ich heiße Mama). Wenn sie sich mit "wichtigen" Erwachsenen unterhält, staune ich manchmal über ihre Wortwahl - ich wusste gar nicht, wie gut sie sich ausdrücken kann (natürlich dachte ich mir das schon, aber das kann ich ihr gegenüber ja nicht zugeben).

      Früher gab es doch auch schon "Geheimsprachen". War das nicht sogar ein Schriftsteller, der diese "Bibi"-Sprachen benutzt hat?
      -ibich habab dibich libieb-?
      Viele liebe Grüße
      Strelizie
    • Re: "Voll eklich wg schule *stöhn*"

      Ich bestehe lediglich zu Hause auf korrektes Hochdeutsch- meinetwegen auch Plattdeutsch, das ist hier Umgangssprache. Aber sonst nichts. Manchmal geht daneben , dann muß ich halt mal sagen: "Sprich Deutsch!" " Tu ich doch!" "Nein, Du sprichst Ghetto!" Wenns drauf ankommt, können sich natürlich alle Töchter vernünftig ausdrücken.