Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 139.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Re: Gibt es etwas schlechteres als eine 6?

    Marius - - E.L.S.K.E.

    Beitrag

    Hallo usernick, manchmal trifft man auf Sprachlehrerinnen (die männliche Schreibweise kann man inzwischen vernachlässigen), die tatsächlich die mündliche Bemühung merklich bewerten. Landläufig spielt jedoch die Beteiligung am Unterricht nur eine untergeordnete Rolle gegenüber den schriftlichen Leistungsbelegen. Im Grunde genommen müsste ja gerade im Sport die Beteiligung am Unterricht besonders hoch bewertet werden, weil die motorische Übung nun mal Zweck der sportlichen Betätigung ist. Aber hie…

  • Re: Gibt es etwas schlechteres als eine 6?

    Marius - - E.L.S.K.E.

    Beitrag

    Hallo usernick, das Belohnen der Bemühungen - unabhängig vom Ursprungsniveau - ist offenbar den Computerspielen vorbehalten. Um die Kinder bestmöglich zu motivieren, ihre täglichen Bemühungen in diese Richtung zu lenken, werden die Strategien dieser digitalen Spaßbringer auf die Funktionsweise der Kindergehirne ausgerichtet. Die Schule hingegen ist eine staatliche Bildungsanstalt, die nicht auf Kinder ausgerichtet ist, weil die gar nicht die Zielgruppe der Schulpolitik sind. Das sind ja die Wähl…

  • Re: zimmeraufteilung klassenfahrt

    Marius - - E.L.S.K.E.

    Beitrag

    Zitat von "usernick": „Habe ich dich richtig verstanden, wenn ich davon ausgehe, dass du meinst, dass es den Lehrern egal sein muss, wenn einzelne Kinder sich vor eine Klassenfahrt Sorgen machen, weil die Lehrer schon genug Probleme haben?“ Hallo usernick, Angst ist gerade in der Schule ein schlechter Ratgeber. Das gilt für Schulangst, für die Angst vor Klassenarbeiten und auch für die Angst vor sozialen Repressalien in der Klassengemeinschaft. In jedem Fall gilt, dass Angstzustände von Lehrern …

  • Re: zimmeraufteilung klassenfahrt

    Marius - - E.L.S.K.E.

    Beitrag

    Zitat von "Klardenker": „Und es ist ja auch so, dass Klassenfahrten Geld kosten und sehr viele Schüler schon sehr oft im Urlaub gewesen sind und dort komfortabler gelebt haben als in einem Schullandheim.“ Meines Erachtens, verehrter Klardenker, geht es ja bei Klassenfahrten gar nicht um den Thrill möglichst exotischer Reiseziele und angesagter Nobelherbergen, auch wenn die Träume junger Menschen dahin tendieren mögen. Es geht auch nur am Rande um Wissensvermittlung. Wenn jemand bestimmte Dinge ü…

  • Re: zimmeraufteilung klassenfahrt

    Marius - - E.L.S.K.E.

    Beitrag

    Zitat von "Tina34": „was um Himmels Willen den los ist mit den Kindern. :shock: “ Entweder: Die Eltern haben Angst und vertrauen niemandem mehr - auch nicht den Lehrern oder Busfahrern. Die Kinder sind es schon gewohnt, gegängelt und kontrolliert zu werden, weil auch ihnen nicht getraut wird. Eine wichtige Lektion im Kleinkindalter ist Misstrauen. Die Kinder haben Angst, draußen zu spielen. Sie warten, bis sie geführt, instruiert und überwacht werden. Sie trauen sich dadurch nichts mehr zu. Sie …

  • Re: zimmeraufteilung klassenfahrt

    Marius - - E.L.S.K.E.

    Beitrag

    Zitat von "oh-ein-papa": „Was meint denn die Neurobiologie (oder so) dazu?“ Die Neurobiologie meint dazu, dass die Interaktion zwischen Menschen beim Erwerb von Erfahrung, Wissen und Fertigkeiten unabdingbar ist. Zitat: „Die notwendige Vermittlungs-, Überwachungs- und Prüfsoftware zu entwerfen und zu pflegen wird sehr, sehr aufwendig sein.“ Ja, aber am Ende wird so etwas trotzdem billiger sein. So wie man selbst in Ganztagsschulen darauf vertraut, dass irgendwer die Kinder schon erziehen wird, s…

  • Re: zimmeraufteilung klassenfahrt

    Marius - - E.L.S.K.E.

    Beitrag

    Zitat von "usernick": „eine Einladung an alle Lehrer, in diesen "endlich-mal-einer,-der-uns-versteht"-Kanon einzustimmen“ Nun, wenn jeder die Nöte des anderen wahrnimmt, ist das ja kein schlechter Anfang... Wenn Eltern und Lehrer am gleichen Ende des Strangs ziehen, kann man auch wirklich etwas bewegen... Ich habe ja eine besonders gute Schule kennengelernt. Dort wird der soziale Rahmen gleich von Beginn an schulseits mitgestaltet. Es ist ganz normal, dass ältere Schüler als ausgebildete Paten z…

  • Re: zimmeraufteilung klassenfahrt

    Marius - - E.L.S.K.E.

    Beitrag

    Zitat: „Oder habe ich dich falsch verstanden?“ Ja. Ich habe nur die Sichtweise umgedreht, um das Problem freizuschälen. Dieses liegt in der Diskrepanz zwischen steigender Belastung der Lehrpersonen und steigendem Bedarf an sozialpädagogischer Intervention. Letzteres liegt mitunter daran, dass Kinder entwicklungsbedingt ohnehin dazu tendieren, eine egoistische Weltsicht einzunehmen - und dies umsomehr, je mehr umsorgte Einzelkinder es darunter gibt...

  • Re: zimmeraufteilung klassenfahrt

    Marius - - E.L.S.K.E.

    Beitrag

    Zitat von "usernick": „...dann würde ich mal meinen, dass es der Job des Lehrers ist, dies irgendwie umzubiegen, sodass am Ende niemand Angst vor einer Fahrt haben muss.“ Nun, es wäre tatsächlich wünschenswert, wenn Pädagogen auch gleichzeitig Sozialarbeiter, Psychotherapeuten und Event-Manager wären... Aber sie müssen ja schon Bürofachkraft, Compliance-Manager und zunehmend auch Integrationshelfer sein... Es ist wirklich eine spannende Frage, wozu Schulen künfig eigentlich gut sein sollen... Al…

  • Re: zimmeraufteilung klassenfahrt

    Marius - - E.L.S.K.E.

    Beitrag

    Zitat von "Klardenker": „Damit die übelsten Rabauken und hysterischten verzogenen Zicken vielleicht zusammenkommen und ihr Ding drehen können? Nein, ich denke, dass der Lehrer es zu entscheiden hat und die Schüler bei der Zimmerbelegung ausgewogen durchmischen sollte.“ Ja, Klardenker, du hast ja recht... Ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis in den Zimmern hebt nicht nur die allgemeine Stimmung - und die Zustimmung der Rabauken, sondern lenkt auch über die Verstärkung des jugendlichen Balzverh…

  • Re: Effektiveres Lernen

    Marius - - Lernmethoden

    Beitrag

    Zitat von "Hity": „aber welche funktioniert wirklich, besonders bei einer 18-Jährigen?“ Ich würde sagen, dass dies ziemlich stark von den Fächern abhängt. Eine Gedichtsinterpretation ist nicht auswendig zu lernen, sondern die Geschicklichkeit darin ist mit der Zeit anhand von Vorbildern und Vorgaben optimierbar. Die Formeln in Physik kann man über ein paar Wiederholungen und Herleitungen auswendig lernen, aber das Lösen der Aufgaben gehört in die Rubrik "Vernetzung von Zusammenhängen". Vokabeln …

  • Re: Arbeiten im Unterricht korrigieren?

    Marius - - E.L.S.K.E.

    Beitrag

    Hallo usernick, unser Fräulein Tochter ist ganz begeistert von solchen Zugeständnissen an das organisatorische Geschick der Schüler, da sie dann am Nachmittag die Zeit für Hausaufgaben gespart hat, wenn sie morgens zügig in ihrem Tempo nicht nur die geforderten Mathe-, sondern gleich auch andere Hausaufgaben abgearbeitet hatte. Allerdings hatte es der Lehrer dabei so gehalten, dass er durch die Klasse wanderte, um zu schauen, wo er mit gedämpfter Stimme individuelle Beratung angedeihen lassen ko…

  • Vielleicht fehlt ja chinesischen Schülern die Kreativität für witzige Streiche... :roll: <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.3sat.de/page/?source=/nano/gesellschaft/151570/index.html">http://www.3sat.de/page/?source=/nano/g ... index.html</a><!-- m --> ...oder sie haben wirklich noch Ziele und Perspektiven in einer wirtschaftlich aufstrebenden Weltmacht. Unsere Kinder haben hingegen das gefühlte Problem, dass sie ungleich schwerer einen sicheren Stand in der finanziellen und gesellsch…

  • Re: "Voll eklich wg schule *stöhn*"

    Marius - - Medienecho

    Beitrag

    Es dauerte eine ganze Weile, bis Töchterlein diese "Sprechschreibe" hinlänglich beherrschte, ohne reflexartig ins Hochdeutsche zurück zu rutschen... Das ist offenbar gar nicht so einfach, Martin! Aber schließlich hatte sie über die stetige Verbesserung dieser graphemisch geäußerten Lautform verschiedenster Körpergeräusche auch den örtlichen Dialekt erlernt, was wiederum der sozialen Integration gar nicht abträglich war... :wink:

  • Re: Zum Petzen erziehen?

    Marius - - E.L.S.K.E.

    Beitrag

    Kennt ihr eigentlich noch den Schwank "Das Königlich Bayrische Amtsgericht", in dem der stets schnupfende Amtsgerichtsrat Alois Stierhammer seine kleine Gemeinde Geisbach vor furchtbaren Verbrechen wie beispielsweise nächtliches Ruhestören zu schützen versuchte...? - Zuletzt wurden die Folgen 2004 im Bayrischen Fernsehen gezeigt. Aber in letzter Zeit nicht mehr. Merkt man. Euch fehlt was... :wink: Eine kostenlose Benachrichtigung per Email im Falle einer erneuten Ausstrahlung könnt ihr vorsorgli…

  • Re: Wenn der Lehrer Klassennoten vergibt

    Marius - - E.L.S.K.E.

    Beitrag

    Zitat von "Klardenker": „Protestiere ! Ich bin Franz Josef Strauß !“ Aha...! Jetzt weiß ich auch, was du meinst, wenn du in Bezug auf deine Äußerungen von "Geist-Reich" sprichst... :wink:

  • Re: Wenn der Lehrer Klassennoten vergibt

    Marius - - E.L.S.K.E.

    Beitrag

    Zitat von "usernick": „Offenbar hat sich der Herr an der Klasse gerächt und die andere Klasse belohnt.“ Um als gelobtes Volk vor dem Herrn zu bestehen, sind folgende Gebote zu beachten: Die zehn Gebote der Schule 1.) Ich bin dein Lehrer und habe immer recht. Höre nie auf andere Meinungen, die etwas anderes behaupten als ich. 2.) Du sollst dir kein Bild über meine Persönlichkeit machen. 3.) Zitiere mich nie und erzähle nichts über mein Urteil zu Hause, denn das ist verbotete Politik durch Verwend…

  • Re: Eisiges Klima

    Marius - - Medienecho

    Beitrag

    Zitat von "Klardenker": „Oder usernick provozieren... 8)“ Ich fürchte, dass diese Rolle schon besetzt ist... Oder willst du deinen Account etwa in den vorzeitigen Ruhestand verbannen...? :twisted:

  • Re: Wer haftet?

    Marius - - E.L.S.K.E.

    Beitrag

    Zitat von "oh-ein-papa": „Und eine - verschuldensunabhängige - Haftung der Schule scheint ja nach Marius auch nicht gänzlich ausgeschlossen zu sein.“ Aaaaalso... Ganz ausführlich aufgedröselt, verhält sich die Sache prinzipiell folgendermaßen: 1) Grundschüler unter 7 Jahren haften gar nicht für irgendein Verschulden, weil sie nicht deliktfähig sind. In diesem Fall muss die Aufsichtsperson beweisen, dass keine Verletzung der Aufsichtspflicht vorlag. Der Gesetzgeber geht aber automatisch von diese…

  • Re: Berufspraktikum

    Marius - - E.L.S.K.E.

    Beitrag

    Hallo Cassandra, die Bestimmungen für Praktika in Pheinland-Pfalz sagen folgendes: "Wird die Dauer eines Praktikums entsprechend gekürzt, sind Praktika auf jeder Schulstufe auch in zwei verschiedenen Schuljahren möglich, wobei das zweite Praktikum in einem anderen Betrieb und/oder in einem anderen Berufsfeld durchgeführt werden soll." *Link* Das bedeutet, dass es nicht nur möglich ist, das Praktikum zu splitten, sondern dass es sogar möglich ist, die zweite Hälfte zeitlich zu verteilen. Wenn es …