Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Re: Wer haftet?

    Enja - - E.L.S.K.E.

    Beitrag

    Der Hotelbesitzer macht zunächst mal den haftbar, der das Zimmer angemietet hat. Also die Schule.

  • Zitat: „Enja z.B. schwor immer auf den "Lambacher Schweizer" von Klett. Und darauf, sich über graue Kanäle Lehrerexemplare zu besorgen.“ Wenn ich hier nicht schreiben soll, möchte ich doch bitten, so einen Unfug zu unterlassen. Ich denke mal, du meinst das Lösungsbuch. Das ist nützlich, wenn man mit dem Lehrwerk autodidaktisch arbeiten möchte. Ein geeigneter grauer Kanal findet sich zum Beispiel bei amazon. Wo es auch die ziemlich guten LS-Übungshefte für Klassenarbeiten gibt.

  • GFS

    Enja - - E.L.S.K.E.

    Beitrag

    Tatsächlich ist eines meiner Kinder in Ba-Wü zur Schule gegangen und hat dort - vor nicht allzu langer Zeit sein Abi gemacht. Zitat: „Im Laufe der Kursstufe sind Sie zu drei solcher Leistungen in verschiedenen Fächern Ihrer Wahl verpflichtet, eine zusätzliche GFS können Sie freiwillig in einem weiteren Fach erbringen.“ Genau. Das war der Text. Feinheiten müssen dann die Schulen regeln. Man konnte wählen. Aber nur das, was angeboten wurde. Und in manchen Fächern gab es eben nichts. In den anderen…

  • GFS

    Enja - - E.L.S.K.E.

    Beitrag

    Das hatten wir hier schon öfter. Benutz doch mal die Suchfunktion. Die Dinger geben selten Anlass zur Freude. Aber ich denke mal, dass der Lehrer das darf. Bei uns gab es da auch wenig Wahlfreiheit. Grüße Enja

  • Längerer Unterricht, weniger Stress

    Enja - - Medienecho

    Beitrag

    Ja, die genießen wir auch sehr. Gottseidank haben meine Kinder mit G8 nichts zu tun.

  • Klassenarbeit mit nicht unterrichtetem Stoff

    Enja - - E.L.S.K.E.

    Beitrag

    So einen Einblick haben wir noch nie bekommen. Und wir hatten schon öfter mal Alternativschulen zur Hand. Da lässt sich doch konstruieren, was immer man mag. Man kann natürlich drum prozessieren und das wird auch zunehmend getan. Wenn man's mag.... Grüße Enja

  • Lehrerräume statt Klassenräume

    Enja - - Bildungspolitik

    Beitrag

    Ja, ja, im Ausland.....da gibt es nette Schulen. Bei den deutschen Modellen kenne ich es eher so, dass diese Räume abgeschlossen sind, wenn kein Unterricht ist. An meiner eigenen Schule gab es - damals in der Steinzeit - sogenannte Lehrerstationen. Die gehörten den einzelnen Fachschaften. Dort hielten sich die Lehrer sehr gerne auf. Obwohl sie auch ein nettes Lehrerzimmer hatten. Aber diese Stationen waren natürlich für Schüler verboten. Deshalb verringerten sie die Möglichkeiten, Lehrer anzuspr…

  • Längerer Unterricht, weniger Stress

    Enja - - Medienecho

    Beitrag

    Durch die unterschiedlichen Kurse und Kurskombinationen ist das jeweils individuell. Die beiden Mädels aus ihrer Klasse, die ihr Abi mit 1,0 machten, hatten jeden Tag um 13 Uhr Schluss. Die können sich das wahrscheinlich gar nicht vorstellen.

  • Längerer Unterricht, weniger Stress

    Enja - - Medienecho

    Beitrag

    Das ist Oberstufe. Und schon viel besser als wir es bisher hatten. Mein anderes "Kind" hatte so viele Freistunden, dass es 4x die Woche über 12 Stunden in der Schule war. Ich hatte daraufhin beim Schulamt nachgefragt, ob das zulässig sei, da Jugendliche, die arbeiten so nicht belastet werden dürfen und bei Schülern noch die Hausaufgaben dazukommen. Es wurde mir erklärt, dass das Jugendarbeitsschutzgesetz für Schulen nicht gilt, da die sozusagen selber Behörden sind, so dass man ihnen genug Augen…

  • Gym "leichter" als Realschule ??

    Enja - - E.L.S.K.E.

    Beitrag

    Und deshalb ja auch gut geeignet, die Realschüler aufholen zu lassen und einzugliedern. Wenn sich der Lehrstoff weder inhaltlich noch in der Zeit, die zur Verfügung steht, unterscheidet, frage ich mich, warum wir ein dreigliedriges Schulsystem haben....

  • Längerer Unterricht, weniger Stress

    Enja - - Medienecho

    Beitrag

    Meine Tochter hat montags 12 Unterrichtsstunden am Stück. Verlässt also das Haus um kurz nach 7 Uhr und kehrt gegen 19 Uhr zurück. Dienstags kommt sie schon um 17.30 Uhr zurück. Die Hauptfächer sind alle an beiden Tagen vertreten. Dazu weitere aufwändige Fächer. Es ist also völlig illusorisch, montags die Hausaufgaben zu bewältigen - was sie nicht muss. Musste aber mit jedem betroffenen Lehrer einzeln ausgehandelt werden. Am Dienstag gibt es keine Erleichterungen in der Art mehr. Weil sie "so fr…

  • Gym "leichter" als Realschule ??

    Enja - - E.L.S.K.E.

    Beitrag

    Ach so. Die Realschulen in NRW verändern sich. Hier tun sie das durchaus auch, aber eher weniger in Richtung Beschleunigung. Wie funktioniert das denn? Bekommen die auch mehr Wochenstunden? Oder bewältigen die mehr Stoff in gleicher Zeit? Dann wäre tatsächlich die Realschule schwerer als das Gymnasium. Immer vorausgesetzt, der zu bewältigende Stoff wäre an beiden Schulformen gleich. Was mich wundern würde. Nach meinem Eindruck gibt es immer ein "gap", dass in der Einführungsphase geschlossen wer…

  • Gym "leichter" als Realschule ??

    Enja - - E.L.S.K.E.

    Beitrag

    In Hessen ist der Stoff der 10. Klasse auf die Klassen 5-9 verteilt worden. Das schlägt sich in einer deutlich höheren Wochenstundenzahl nieder, während an der RS alles beim Alten geblieben ist. Vielleicht ist das in NRW anders? Hat man den Stoff der ehemaligen 10. in die Oberstufe verschoben? Was hieße, dass man am Gymnasium nun länger für den Stoff braucht und die RSler deswegen soweit voran sind, dass man ihnen auf Wunsch einen Sprung ermöglicht?

  • Gym "leichter" als Realschule ??

    Enja - - E.L.S.K.E.

    Beitrag

    Wobei das aber eigentlich kein Wiederholen ist, jedenfalls in Hessen nicht, da die Gymnasiasten bis zur 9. Klasse den Stoff durchgenommen haben, der früher bis Ende Klasse 10 behandelt wurde. Wenn man dann von der RS direkt in die 11 will, ist das ein echter Sprung, da die 10. Gym der bisherigen 11. entspricht. In der 11 G8 beginnt die Qualifikationsphase. Jeder Punkt zählt ins Abi. Ohne Anlauf an einer neuen Schule/Schulform halte ich das für äußerst unsinnig. Und ohne 2. FS kann ich mir das ta…

  • Gym "leichter" als Realschule ??

    Enja - - E.L.S.K.E.

    Beitrag

    Bei uns haben zum Zeitpunkt der Mittleren Reife die Gymnasiasten 9 Schuljahre hinter sich, die Realschüler 10. Nur mal so zum Beispiel.

  • Gym "leichter" als Realschule ??

    Enja - - E.L.S.K.E.

    Beitrag

    Klar, und wenn es nicht klappt, was wir da individuell für uns entscheiden haben, leben wir alle auf Kosten der Allgemeinheit von Hartz IV. "Den Kindern ein Beispiel" sozusagen. Außerdem laufen potenzielle Ehemänner, die genug für so ein Lebensmodell verdienen, auch zunehmend weniger herum. Ich habe eigentlich im Kindergarten und in der Schule meiner Kinder nur sehr wenige Mütter getroffen, die nicht arbeiteten. Und die wenigsten taten das zur Selbstverwirklichung. Bei den meisten wurde dieser Z…

  • Gym "leichter" als Realschule ??

    Enja - - E.L.S.K.E.

    Beitrag

    Ich glaube, das Familienmodell ist trotzdem tot. Bei der geringen Haltbarkeit der Ehen heutzutage bleibt den jungen Frauen gar nichts anderes mehr übrig, als auf einen eigenen Beruf zu setzen. Grüße Enja

  • Gym "leichter" als Realschule ??

    Enja - - E.L.S.K.E.

    Beitrag

    Hallo Lenila, es leben nicht alle Menschen so luxuriös, dass sie sich eine Mutter mit Lehrerstudium leisten können, die nichts anderes tut, als die Kinder "zu unterstützen". Vielen Familien ist das nicht gegeben. Da müssen beide Elternteile berufstätig sein oder verfügen vielleicht auch nicht über die Möglichkeiten. Der Vokabeln abhörende Babysitter ist mir bisher unbekannt. Hält man sich jetzt heutzutage schon Babysitter für Gymnasiasten? Grüße Enja

  • Klassenarbeit mit nicht unterrichtetem Stoff

    Enja - - E.L.S.K.E.

    Beitrag

    Zitat: „- der Notenspiegel für die Aussage, ob die Arbeit insgesamt eher schwer war oder nicht (Lehrer sind verpflichtet den Notenspiegel bekannt zu geben, wenn ich mich nicht irre)“ Ich meine, dass die Bekanntgabe von Notenspiegeln in Niedersachsen nicht gestattet ist. Zitat: „- die derzeitige mündliche Note (auch hier sind Lehrer verpflichtet - in vernünftigen zeitlichen Abständen - dies bekannt zu geben)“ Und wenn sie es nicht tun, kann man auch nichts machen. Zitat: „- wie die Gesamtnote sic…

  • Gym "leichter" als Realschule ??

    Enja - - E.L.S.K.E.

    Beitrag

    Hast du das denn schon mal ausprobiert? Keine Vokabeln abhören. Keine Hausaufgaben kontrollieren. Vor Arbeiten kein Wort drüber verlieren, geschweige denn beim Lernen helfen. Auf Nachfragen nur noch auf den Lehrer und seinen Unterricht verweisen. Wenn dein Sohn das schafft - alle Achtung. Das klappt bei den wenigsten Kindern.