Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 669.

  • Benotung ohne Wissen der Kinder?

    UBI - - Off Topic

    Beitrag

    Irgendwie bin ich mir nicht sicher, ob dies eine echte Anfrage ist... Die Aussichten, daran etwas zu ändern, scheinen mir gering. Es handelt sich doch nur um einen Einzelnote und das Schuljahr ist noch lang (oder steht das auf dem Halbjahreszeugnis). Ich würde bei der Lehrerin lieber nachfragen, was deine Tochter zu kann, um die Note auszubügeln und das dann mit ihr angehen. Vielleicht kann sie ja ein Minireferat machen. Es bleibt auch noch ein Gespräch mit der Schulleitung, meistens ist das abe…

  • Selbstständiges Lernen - welche Bücher?

    UBI - - E.L.S.K.E.

    Beitrag

    Hallo David, besser spät als nie. Es ist hier ein wenig ruhig geworden im Forum. Ich würde dir vorschlagen in die Buchhandlung einer größeren Stadt zu gehen. Die haben in der Regel viele Bücher vor Ort, die sich zur Vorbereitung eignen. Nicht jedem liegt jedes Buch, daher lohnt sich selber zu schauen. Im Internet findet sich auch so einiges: amazon.de/Durchstarten-Zentral…reitung+matura+mathematik Aber ich würde in einer Buchhandlung anfangen. Gruß und viel Erfolg Ubi

  • Von Realschule auf Hauptschule?

    UBI - - Bildungspolitik

    Beitrag

    Deine Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten. Es kommen ja verschiedene Dinge zusammen. Neben dem ADS auch die beginnende Pubertät. Letztendlich ist auch die Frage, was dein Sohn wirklich will. Eine gute Hauptschule kann auch eine gute Option sein für die nächsten Jahre, wenn denn dort individuell gefördert wird und das soziale Umfeld stimmt. Das könnt ihr euch nur vor Ort anschauen. Danach kann man nach der 9 wieder auf die Realschule oder später, bei entsprechenden Leistungen auch in di…

  • Aggressives I-Kind in der Klasse, bin hilflos :-(

    UBI - - E.L.S.K.E.

    Beitrag

    Wer weiß, was dahinter steckt. Das Jugendamt ist ja offenbar schon aktiv. Der Entzug der elterlichen Sorge ist schon ein ziemlich schwerwiegender Eingriff. Den man erst macht, wenn es durch Hilfen nicht geht und das Kindeswohl gefährdet ist. Der Rektor ist kein Arzt und kann daher kaum beurteilen, ob da medikamentös gearbeitet werden muss oder nicht. Nochmals: fremdverletztendes Verhalten ist absolut unakzeptabel und da muss dann auch etwas passieren. Letztendlich besteht die Möglichkeit für ein…

  • Aggressives I-Kind in der Klasse, bin hilflos :-(

    UBI - - E.L.S.K.E.

    Beitrag

    Dieser Thread lässt mich doch ein wenig ratlos zurück. Zunächst einmal tue ich mich immer schwer damit, über andere Eltern zu urteilen. So ganz gar nichts können die Eltern nun auch wieder nichts unternommen haben (oder man hat sie dazu zwingend angehalten). Es gibt einen Integrationshelfer und der Junge war offenbar bereits in einer Klinik oder Tagesklinik. Dass man sich als betroffenen Eltern nicht mehr auf Elternabende traut, kann ich mir sehr gut vorstellen. Das dürfte ja etwas von Spießrute…

  • Ach, ich weiß nicht. Soviel wird das nicht ausmachen. Der Grund steht ja auch in dem Link: Zitat von "abikurse.de": „Der Abiturjahrgang 2014 bringt einige Änderungen mit sich. So soll erstmals in 6 Bundesländern (Niedersachsen, Hamburg, Schleswig-Holstein, Sachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Bayern) ein gemeinsames Zentralabitur geschrieben werden, daher sind die Abiturtermine 2014 in einigen Bundesländer deutlich später als bisher.“ Wichtiger scheint mir die Qualität der Vorbereitung Gruß Ubi

  • Sehr geehrter Herr Dietz, hallo Peter, das wird nicht so einfach sein. Es bleibt da eigentlich nur, sich durch die Homepages der Schulen zu arbeiten und auch mal vor Ort mit Eltern oder Schülern zu sprechen. Sie können ja mal mit den Schulen in kirchlicher Trägerschaft anfangen (bistum-essen.de/schule-bildung…-katholische-schulen.html , kirche-im-ruhrgebiet.de/Portal…hemen/schulen_bildung.htm , bistum-muenster.de/index.php?myELEMENT=178666 ). Die sind meist etwas konservativer (ohne dass das jet…

  • Jugendamt - wie weit hilfreich ?

    UBI - - Off Topic

    Beitrag

    Hallo Janine, die, die mich hier schon länger lesen, wissen, dass ich oft meine Großmutter zitiere. Die hätte jetzt gesagt: "Was du nicht willst, was man dir tu, das füg auch keinem anderen zu." Du wirst dir schon sehr genau überlegen müssen, was dein Anteil an dem Konflikt ist und was du tun kannst, um ihn wieder zu entspannen. Da ich weiß, dass deine letzten Jahre nicht ganz einfach waren: kennst du denn noch jemanden, mit dem du reden kannst und der dir hilft, das richtig zu werten? Ich wünsc…

  • Jugendamt - wie weit hilfreich ?

    UBI - - Off Topic

    Beitrag

    Du kannst dich selber an das Jugendamt wenden, solange du noch keine 21 bist: gesetze-im-internet.de/sgb_8/__41.html Bei Wikipedia findest du noch dieses: de.wikipedia.org/wiki/Hilfe_f%C3%BCr_Junge_Vollj%C3%A4hrige Je nachdem, wie groß und was dein Problem ist, gibt es in großen Städten auch Kriseninterventionsteams, Google mal nach "Krisenhilfe". Hattest du nicht mal geschrieben, dass du in psychiatrischer Behandlung warst? Kennst du aus der Zeit vielleicht noch eine Therapeuten, dem du vertrau…

  • Zitat von LehrerKonservativ: „Meine Kollegen und ich kommen nach Jahrzehnten Unterrichtserfahrung immer wieder zur Erkenntnis, dass der Stress zu 99% von den Schülern und nachfolgend auch von den Eltern ausgeht.“ Diese Einschätzung kann ich jetzt nicht wirklich teilen und unterschreibe bei Meike. Was ich allerdings nachvollziehen kann, da Lehrer im Wesentlichen eben mit Schülern und ihren Eltern zu tun haben (weniger vielleicht als mit ihren Kollegen und Schulleitern), ist, dass man das vielleic…

  • Zitat von "Dudelpudel": „In diesem Fall hier soll die Schiene des gem. Unterrichtes gefahren werden da die Aufhebung des Förderbedarfes wohl ein wesentlich größeres Problem darstellen wird. Darum kann man sich dann später nochmal streiten.“ Ich weiß ja nicht, ich weiß ja nicht. Bei Förderbedarf L wird nicht zielgleich nach Grundschullehrplan unterrichtet sondern zieldifferenziert nach Lehrplan für die Förderschule mit Schwerpunkt lernen. Je länger, desto größer der Unterschied in den Anforderung…

  • Martin, das geht mir aber jetzt 'runter wie Öl. image-proxy Ubi P.S. Habe ich jetzt unseren Threaderöffner verschreckt?

  • Zitat von "Schultikus": „Ich weiß, dass es in Bayern die Möglichkeit gibt, ...“ Nur leider ist Schulpolitik Ländersache und insofern ist das immer schlecht vergleichbar. Das Problem hier ist ja, dass offenbar eine Förderschule mit Föerdschwerpunkt "Lernen" gewählt wurde. Da muss also ein entsprechender Förderbedarf festgestellt worden sein, den man so einfach auch nicht wieder aufgehoben bekommt. Manchmal nur gegen erheblichen Widerstand der entsprechenden Förderschule. Außerdem ist der Lehrplan…

  • Hallo Dudelpudel und willkommen. Zitat: „Da ich das Schulgesetz und seine Möglichkeiten für NRW so gar nicht kenne kann ich dieser Familie leider gerade nicht helfen. “ Das Schulgesetz kannst du hier auswendig lernen: schulministerium.nrw.de/BP/Sch…t/Gesetze/Schulgesetz.pdf Was die sonderpädagogische Förderung angeht, s. §19 und 20 dort. Daraus: Zitat von "Schulgesetz NRW": „Die Schulaufsichtsbehörde entscheidet auf Antrag der Eltern oder der Schule über sonderpädagogischen Förderbedarf, Förders…

  • Eine Schule für alle?

    UBI - - Medienecho

    Beitrag

    Eine Schule für alle? Ein nachdenklich machender Film über NRWs Inklusionsbstrebungen... Gruß Ubi

  • Bieten private Schulen Vorteile...

    UBI - - E.L.S.K.E.

    Beitrag

    Hallo Melanie und willkommen hier! Ich glaube, du hast mich nicht ganz verstanden. Ich hatte gemeint, dass es viel mehr auf den einzelnen Lehrer ankommt als auf die jeweilige Schule. Gruß Ubi

  • Möglichkeiten nach der FOR

    UBI - - E.L.S.K.E.

    Beitrag

    Zitat von "Sandhofer": „Die Ausbildung zum Sozialhelfer vermittelt die FOR...........wenn man sie aber schon hat??? Rein interessehalber- geht das dann trotzdem? “ Ich gehe mal davon aus, dass das trotzdem geht. Die Mindestanforderung ist halt der Hauptschulabschluss. Klingt doch erst mal gar nicht so schlecht vom Ausbildungsbild her. Und wenn ich es richtig verstanden habe, ist euer Problem ja nicht simpel gelagert. Gruß Ubi

  • Zitat von "LehrerKonservativ": „Anstatt die Lehrer ständig zu konterkarieren, sollten die meisten Elternhäuser erzieherisch erst einmal dafür sorgen, dass ihre Kinder beschulungsfähig sind. War zu meiner Zeit auch kein Problem. Deswegen lasse ich die merkwürdigen neumodischen Ausreden nicht gelten. “ Welche merkwürdigen Ausreden? Und was heißt da "beschulungsfähig"? Einen Erstklässler wirklich loszulassen ist für viele Mütter schwierig. Um so mehr, wenn man das Kind lieber noch ein Jahr im Kinde…

  • Hallo Meli, Zitat: „Gibt es hier Eltern und Lehrer die mir aus ihren Erfahrungen heraus berichten können? Ist eine Eingangsstufe für jedes Kind etwas oder gibt es Kinder, die dort einfach untergehen?“ Die Eingangsstufe wurde ja deswegen geschaffen, weil man den unterschiedlichen Vorausssetzungen zu Beginn der Schulzeit begegnen wollte. Ob das klappt, hängt natürlich sehr von der Umsetzung in der jeweiligen Schule ab. Natürlich kann da auch ein Kind untergehen. Aber die meisten Eingangsstufen sin…

  • Möglichkeiten nach der FOR

    UBI - - E.L.S.K.E.

    Beitrag

    Bei FOR ohne Quali ist die Fachhochschulreife auch erst mal der "normale" Weg. Danach ist dann aber immer noch das Vollabi möglich. Allerdings ist der Einstieg dann in die 12 der entsprechenden Berufskollegs, d.h. zwei weitere Jahre: Zitat: „Schülerinnen und Schüler, die den schulischen Teil der Fachhochschulreife erworben haben, können unter Beibehaltung des fachlichen Schwerpunktes in die Jahrgangsstufe 12 der Bildungsgänge des Beruflichen Gymnasiums aufgenommen werden. Sie müssen bei Eintritt…